#wildetiere

3,724 Posts/ Share

8 hours ago

Montagmorgen... ich freue mich irre! Wir hoffen euer Montag ist nicht so schlimm. Guten Start in die neue Woche😊👍 (Foto Tierpark Goldau/ @iziophotography )

1 day ago

A rabbit on a field in the northern of Bavaria. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ #rabbit #wildlife #wildlifephotography #germany #germanwildlife #lumixg7 #lumixg #lumixgexperience #lumix #lumixg70 #hase #photographer #youngphotographer #sweetanimals #tiere #wildanimals #wild #wildetiere #mft #microfourthirds #panasoniclumix #mittelfranken #allesf ürdasbestebild #microfournerds

2 days ago

Wie, schon wieder eine Woche rum😳? Ob sich unser Baummarder auch wie wir wundert? Wohl kaum😄 Wir wünschen euch ein tolles Wochenende! (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

3 days ago

Tier am Freitag: Europäische Wildkatze Die Art „Wildkatze“ kommt in Europa, dem westlichen Asien und ganz Afrika vor. Die Europäische Wildkatze ist als Stammform der Hauskatze auszuschliessen. Denn diese stammt höchstwahrscheinlich von der Afrikanischen Wildkatze bzw. Falbkatze ab, die im Mittleren und Nahen Osten, sowie in ganz Afrika verbreitet und gefährdet ist. Diese schloss sich vor etwa 5’000 Jahren in Ägypten den Menschen an und entwickelte sich zum Haustier. Durch Züchtungen entstanden alle heute weltweit vorhandenen Hauskatzenrassen. Die Waldkatze, wie die Wildkatze auch genannt wird, unterscheidet sich bei genauerem Hinsehen in einigen Merkmalen klar von getigerten Hauskatzen. Die Fellzeichnung ist verwaschen und weniger kontrastreich, der Schwanz ist bis zum Ende buschig und weist deutlich dunkle Ringe auf. Als Lebensraum dienen waldreiche Gegenden im Mittelgebirge, wo die Wildkatze sonnige, warme und trockene Gebiete bevorzugt. In der Schweiz war sie ursprünglich im Mittelland und dem Jura weit verbreitet, wurde aber durch gnadenlose Verfolgung und Zerstörung des Lebensraums ausgerottet. Seit 1965 breitete sie sich von Frankreich her wieder aus und besiedelt mittlerweile weite Teile des Schweizer Jura. Ein harter Winter würde jedoch genügen, um diese Population zu gefährden. Die Hauptbeute der Wildkatze sind Mäuse, welche sie nachts jagt. Dazu kommen Vögel, Reptilien, Amphibien, Fische und Aas. Gelegentlich wird auch pflanzliche Nahrung, vor allem Gras, aufgenommen. (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

3 days ago

Da war ich mit meinem Kumpel Django 🐕 Gassi und als wir wieder zurück kamen, hat sich's ein Igel in Django's Zwinger bequem gemacht 🙈dat gefiel meinem Kumpel gar nicht, und als er schon anfing seine Zähne zu wetzen, bin ich, dank meines Heiligenschein's 😇 dazwischen gegangen und hab Schlimmeres verhindert👍💪 hab den kleinen Racker dann im Vorgarten wieder #laufen lassen 👌😘😁 kleine Erlebnisse halten das Leben frisch 😇🙋😁😘😂😂😂 #natur #naturerleben #igel #spa ßamleben #lebengenie ßen #happy #crazy #fun #laufenmithund #laufenmachtspass #laufenmachtgl ücklich #abenteuer #tiere #wildetiere #leben #lebenamlimit #freude #spa ß #justdoit #justforfun #runforfun #fitforfun

4 days ago

Der Winter lockt Skitourengänger und Schneeschuhläufer in den Pulverschnee. Doch draussen in der einsamen Natur ist bereits jemand zu Hause: Die Wildtiere – sie möchten im Winter vor allem ihre Ruhe, damit sie Energie sparen können. Wir zeigen am Infostand, wie Touren im Schnee mit wenig Störung für die wilden Bewohner möglich sind. Wir erklären anhand von praktischen Beispielen, wie Wildruhezonen funktionieren und mit welchem Verhalten der Mensch eine Tour für sich und die Natur nachhaltig gestalten kann. Weitere Informationen zum Kurs wie immer auf unserer Webseite😊 (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

5 days ago

Tierpfleger-Newsflash: kleine Diskussion unter Steinböcke bei uns im Tierpark😄 Eingefangen durch unseren Tierpfleger Reto Braun

5 days ago

WILD WORLD 🎅🏼 happy Nikolaus, ihr Lieben! Schnell noch bei unserer 2. Adventsverlosung mitmachen - bis heute Mitternacht habt ihr die Gelegenheit einen der lässigen Sweater von The Colorful Crew zu gewinnen. Rrrroar, auf geht‘s und viel Glück 🙌🏻 . . . . . #wildworld #rrroar #nikolaus #geschenk #hohoho #leo #decor #giftguide #xmas #bewild #interior #rug #living #teppich #home #kids #christmasiscoming #leopard #tiger #doinggoods #handmade #tierliebe #animallook #weihnachten #wildetiere #behappy #shoponline #conceptstore #supercalestore

6 days ago

Neues Wildkatzenpaar: Verkuppelt, verkracht, verheiratet? Aus dem Tierpark Dälhölzli in Bern ist eine neue Wildkatzen-Dame zum Kater im Natur- und Tierpark Goldau gestossen,. Liebe auf den ersten Blick ist die neue Liaison (noch) nicht. Kater, ledig, sucht: Etwa so präsentierte sich die Situation bei den Goldauer Wildkatzen anfangs Jahr. Der vierjährige Kater, in Goldau zur Welt gekommen, lebte nach dem Tod seiner Eltern alleine in der grosszügigen Anlage. Erst diesen November erhielt er wieder Gesellschaft: Von einer jungen Kätzin aus dem Tierpark Dälhölzli in Bern. Das tierische «Blind Date» hat bei den beiden Tieren nicht für grosse Freudensprünge gesorgt. Dass zwei frisch zusammengeführte Wildkatzen nicht gerade ein Herz und eine Seele sind, ist aber bei dieser Tierart normal. Die aktuelle Medienmitteilung zum Thema: www.tierpark.ch/medien/medienmitteilungen/ (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

6 days ago

Postcards from Our Exchange Students... #unibzexchange . #12 Greetings from Lethbridge, Canada 🇨🇦 Alexander Rammerstorfer, 3rd year, Bachelor in Tourism, Sport and Event Management . "Mein Name ist Alex, ich komme aus Österreich und letztes Semester war ich an der University of Lethbridge. Auf meinem Trip durch den Westen Kanadas erlebte ich so einiges, angefangen vom Gipfelsturm des Cirque Peaks bis hin zu Begegnungen mit wilden Tieren und einer Kajak-Tour. Auch die @ulethbridge mitten in der kanadischen Prärie hat einiges zu bieten. Es ist eine richtige Campusuniversität mit zahlreichen Sportmöglichkeiten wie man sie in Europa nur selten findet. Des Weiteren organisiert die Universität für die ‚Exchange Students‘ immer Touren um die Umgebung und die Kultur Kanadas besser kennen zu lernen, wie zum Beispiel der Trip zum Waterton National Park, einem der zahlreichen Nationalparks in Kanada. Das Semester war eine meiner besten Erfahrungen bis jetzt und mir wurde die kanadische Kultur mit all ihren Besonderheiten - Eishockey, Tim Hortons, Bärenspray, Poutin und vieles mehr - zu Füßen gelegt. Deshalb kann ich nur sagen: “Take your chance and be a Canadian, at least temporarily ;-)” . #bilateralagreement #lethbridgeuniversity #gipfelsturm #cirquepeaks #wildetiere #kajaktour #campusuni #sportm öglichkeiten #watertonnationalpark #eishockey #b ärenspray #takeyourchance #gotrilingual #universit à #universit ät #bozen #bolzano #southtyrol #s üdtirol #altoadige @visitsouthtyrol @altoadigeweb @bolzanobozenmagazine @igers_suedtirol @bolzanobozen @suedtirol_altoadige @franzmagazine

1 week ago

Montagmorgen - Die Kaffeemaschine läuft nicht😱 Wir wünschen euch einen guten Start in die Adventszeit😊 (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

1 week ago

Tierpfleger-Newsflash: im Schnee kann man gut schlafen und sich entspannen😄 Unsere Bären, sehr schön eingefangen von unserem Tierpfleger Reto Braun

1 week ago

Der Winter ist zurück, wer kommt mit in den Schnee😄? Wir wünschen euch ein schönes Wochenende😊 (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

1 week ago

Tier am Freitag: Gämse Anders als bei den meisten Horn- und Geweihträgern sind bei der Gämse die Geschlechter auf den ersten Blick nicht so leicht zu unterscheiden. Sowohl die weiblichen Tiere wie auch die Männchen tragen nämlich kurze, schwarze Hörner (Krucken). In der Regel sind jedoch die Krucken der Böcke leicht dicker und stärker nach hinten gekrümmt als jene der Geissen. Der „Gamsbart“, den man auf den Jägerhüten findet, besteht in Wirklichkeit aus dichten schwarzen Haaren vom Rücken, die im Winter besonders lang sind. Und auch die „Gämsblindheit“ täuscht in ihrem Namen. Diese Krankheit, bei der die Tiere auf einem oder beiden Augen erblinden können, befällt nämlich nicht nur die Gämsen, sondern auch Steinböcke. Es wird vermutet, dass Schafe und Ziegen die Wildtiere anstecken. Dabei kommt es glücklicherweise immer wieder zu einer spontanen Heilung, welche zu einer temporären Immunität führt. (Foto Tierpark Goldau / @iziophotography )

1 week ago

Unsere Füchse üben schon mal das Verstecken für den #samichlaus 😄 Wer noch Gedichte lernen muss: der Samichlaus kommt bei uns diesen Sonntag 3. Dezember von 13.00 - 18.00 Uhr vorbei😉

Load MoreLoading fail. Click retry
Loading More......